Blog
Kategorie: Herausforderungen

Marketingorganisation der Zukunft

Jörg Jelden
am: 01. January 2014
Herausforderungen

Der Think-Tank „Agenturen der Zukunft“ hat in den letzten Monaten eine Menge Resonanz erfahren. Seither haben wir nicht nur mit vielen Menschen über die Ergebnisse gesprochen und Vorträge und Workshops gehalten. Wir haben auch fleißig an einem Nachfolgeprojekt gearbeitet. Nun ist es soweit. Der Think-Tank Marketingorganisation der Zukunft ist gestartet. Gemeinsam mit Marketingleitern aus sechs Partnerunternehmen (Eplus, Görtz, ING-DiBa, Postbank, T-Systems, Yello Strom) werden wir erkunden, wie Marketing (und Unternehmenskommunikation) zukünftig arbeiten. Neben zwei Think-Tank-Runden mit den Unternehmenspartnern werden wir …

Artikel lesen

Ein Blick auf die Insel

Jörg Jelden
am: 14. December 2012
Herausforderungen, Neue Agentur-Modelle

BBH-Labs aus dem UK haben in den letzten Tagen eine tolle und sehr umfangreiche Zusammenstellung zu zukünftigen Kommunikationsleistungen von (Werbe-)Agenturen zusammengestellt. Die Artikelreihe schaut acht Jahre nach vorne in das Jahr 2020, zeigt acht neue Chancen auf sowie acht wissenswerte Dinge. Viele Dinge davon werden sicherlich auch spannende Konsequenzen für neue Arbeitsweisen, Organisationsstrukturen (z.B. Mitarbeiterprofile) und Geschäftsmodelle haben. Buzzwords wie Big Data oder Content Marketing tauchen genauso auf wie die Frage, die Uwe Lübbermann von Premium-Cola über Twitter aufbrachte bezüglich …

Artikel lesen

Kreatives Werden

Dirk Bathen
am: 12. December 2012
Herausforderungen

Wie einige vielleicht schon gesehen haben, finden sich im pdf der Studie auch ein paar Blackouts. Einfach einen Artikel nehmen und die Wörter, die man nicht mehr braucht, wegstreichen. Man kann aber auch – Talent und Willen vorausgesetzt – ein Bild drum herum malen, zum Beispiel mit dem Finger, auf dem iPhone oder dem iPad. Digital Fingerpainting. Das hat Benjamin Rabe einmal mit dem Blackout “kreativ” gemacht (Seite 78 im pdf) – bevor der Artikel zum (analogen) Blackout wurde.

Artikel lesen

Zuhoeren als Kernkompetenz

Cedric Ebener
am: 11. December 2012
Herausforderungen

http://www.zukunftslotse.de/ausblick-2013/ Schöner kurzer Artikel von Moritz, der uns erklärt, dass auch in der neuen digitalen, vernetzten, globalisierten und fluiden Arbeitswelt effektive Kommunikation noch immer (oder immer mehr) aktives Zuhören erfordert…

Artikel lesen

Podcasts zur Studie

Jörg Jelden
am: 10. December 2012
Herausforderungen, Neue Agentur-Modelle, Veränderungsbarrieren

Im Zuge des tollen Wirbels um die Veröffentlichung habe ich zwei Podcast-Interviews gegeben. Zum einen habe ich mit dem Agenturcoach Hans-Gerhard Kühn über die Ergebnisse gesprochen. Zum anderen hat mich mein Betahaus-Coworker, Jovoto-Gewinner und neuer Jovoto-Marketing-Vertriebsprofi Jörn-Hendrik Ast für ffluid ausgequetscht. Herausgekommen sind zwei tolle, sehr unterschiedliche Interviews. Vielen Dank!

Artikel lesen

Hinnehmen oder gestalten?

Dirk Bathen
am: 07. December 2012
Herausforderungen, Veränderungsbarrieren

Gestern veröffentlichte die HORIZONT ein Interview mit Jean-Remy von Matt. Darin sagte der JvM-Gründer über die Arbeitsbelastung in der Agenturbranche: “Wer eine ausgewogene Work-Life-Balance anstrebt, ist für unseren Beruf wenig geeignet.” Auf Facebook wurde dieses Statement harsch kritisiert. Mit Recht. Wer die Spielregeln der neuen Ökonomie nicht versteht, darf sich nicht wundern, wenn die Agenturbranche für kreative Talente nicht mehr attraktiv ist.

Artikel lesen

Von A bis Z auf kreative Wertschöpfung ausgerichtet – die Zukunft der Networkagenturen

Dr. Sven H. Becker, TBWA
am: 06. December 2012
Herausforderungen, Neue Agentur-Modelle, Szenarien, Veränderungsbarrieren

Der Aufschrei war groß, als JWT kürzlich verkündete, das Hamburger Büro zu schließen. Für die betroffenen Mitarbeiter ist das ein harter Schlag, aber aus Networksicht verstehe ich diesen Schritt als logisch und konsequent. Veränderungen sind unumgänglich, wenn es darum geht zukunftsfähig zu sein. Wir leben in einer Zeit, in der sich unsere Branche massiv verändert. Die kulturelle Bedeutung von Werbung nimmt ab, die Digitalisierung ermöglicht es, Abläufe einfacher und effizienter zu steuern, Mitarbeiter fordern mehr Flexibilität, Kunden benötigen individuellere Lösungen …

Artikel lesen

Effizienz vs Flexibilität

Stephan Ritter, Fork
am: 05. December 2012
Herausforderungen, Neue Agentur-Modelle, Veränderungsbarrieren

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich bereits mit dem Thema Agenturmodelle oder dem nötigen “Agency OS Update”, wie ich es 2010 genannt habe. Nach dem großen Zittern 2009 schien einiges machbar, viele waren bereit, Neues zu wagen. Mit der wirtschaftlichen Entspannung war die Komfortzone dann aber doch so angenehm einträglich, dass man die fein abgestimmten Ideenmaschinen lieber noch etwas laufen ließ, statt in Frage zu stellen ob sie denn eigentlich noch das Richtige produzieren. Dabei wuchs doch seit Jahren das …

Artikel lesen

Effizienz vs Flexibilität

Jörg Jelden
am: 05. December 2012
Herausforderungen

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich bereits mit dem Thema Agenturmodelle oder dem nötigen “Agency OS Update”, wie ich es 2010 genannt habe. Nach dem großen Zittern 2009 schien einiges machbar, viele waren bereit, Neues zu wagen. Mit der wirtschaftlichen Entspannung war die Komfortzone dann aber doch so angenehm einträglich, dass man die fein abgestimmten Ideenmaschinen lieber noch etwas laufen ließ, statt in Frage zu stellen ob sie denn eigentlich noch das Richtige produzieren. Dabei wuchs doch seit Jahren das …

Artikel lesen

Agenturen als kreative Unternehmensberater

Jörg Jelden
am: 04. December 2012
Herausforderungen

Gegenüber früheren Zeiten haben Agenturen das Problem, dass Ihre Auftraggeber intern an Stellenwert eingebüßt haben. Sprachen Agenturen zu Mad-Men Zeiten noch mit dem CEO persönlich, so erreichen Agenturen Auftraggeber-intern selten jemanden jenseits der Marketingleitung. Zudem sind Agenturen historisch gesehen Dienstleister, die mit der Umsetzung spezifischer Aufgaben betraut werden. Sie haben keine strategische Relevanz. Die Diskussion über die kreativen Unternehmensberater sowie die Frage, ob man Architekt oder Bauherr sein will, zielen genau auf dieses Problem. Ein Artikel in der Adweek berichtet …

Artikel lesen